Jahreshauptversammlung – 20. Januar in Eschenau

Ein langes Programm erwartete am 20. Januar 2023 die 19 stimmberechtigten Mitglieder und vier Gäste bei unserer Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Böhlgrund“ in Eschenau. Es standen Neuwahlen der Vorstandschaft an und eines war bereits im Vorfeld klar: unser bisheriger Vorsitzender Reinhold Meyer stand nach 13 Jahren nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. Ein letztes Mal eröffnete er um 18.15 Uhr die Versammlung und begann nach der Begrüßung aller Erschienenen mit der Tagesordnung.

1.) Begrüßung, Neumitglieder und Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder

Wie immer stand am Anfang der Sitzung die besondere Erwähnung und Begrüßung des Ehrenmitglieds und früheren langjährigen Vorsitzenden Günter Fischer sowie der Jubilare Andre Klingert und Albert Bundschuh für 25 Jahre Mitgliedschaft im DCN und Petra Flederer, Iris Konrad, Dirk Otter und Helmut Drexel für 15 Jahre.


Reinhold Meyer leitet zum letzten Mal eine Versammlung als 1. Vorsitzender.

Neu in 2022: Barbara Ernwein, Lena Bolte, Krisztina Stifter, Yannik Heller, Felix Freiherr von Wiedersperg, Florian Raab, Wolfgang Vieres, Anna Reich, Elke Englert, Christine Schmidt, Dr. Peter Bethäuser, Andreas Conrad, Dominik Barth, Robert Friedhelm, Petra Hennig, Martin Beck, Wolfgang Bau und Sabine Bau.

Neu in 2023: Michael Neuner und Frank Reusch

Verstorben sind unsere Mitglieder Erich Toffl und Holger Frankenstein sowie Klaus Sommer, Dieter Engel, Alois Königer. Wir werden ihnen ein ehrendes Gedenken bewahren.

Bericht des Sektionsvorsitzenden Reinhold Meyer

Mitgliederstand am 01.01.22 = 175
Mitgliederstand am 31.12.22 = 185
Mitgliederbewegung: 18 Neuzugänge, 5 Austritte, 1 Ausschluss, 2 Verstorbene.
Aktueller Mitgliederstand heute: 187

Veranstaltungen:
18.06.2022: Mitgliederversammlung im Freien an der Boxberghütte
08.10.2022: Vorstandssitzung in Eschenau
16.12.2022: Weihnachtlicher Dackelstammtisch in Eschenau
10 Gebrauchsprüfungen

Aktuelle Informationen:
DCN:

1. Neuwahlen finden im DCN am 22 April 2023 an.
2. Umstrukturierungen stehen bevor. Die Sektionen sollen eingetragene Vereine werden. Das hat große Vorteile. Der Vorstand ist vor den Risiken einer vertraglichen Haftung (also den typischen wirtschaftlichen Risiken) geschützt. Die Mitglieder haften nicht für den Verein. Der e.V. ist eine juristische Person; er kann im eigenen Namen klagen und verklagt werden und ins Grundbuch eingetragen werden.
3. Hohe Wellen gab es um die Schliefanlage Kasendorf. Auf Grund von Peta-Aktivitäten kam es zu einem Ermittlungsverfahren wegen Tierquälerei, über das in der Presse groß berichtet wurde. Hintergründig ist das Ziel der Kampagnen ein Verbot der Jagdausübung in Deutschland. Aktuell das der Bodenjagd. Daraufhin hat sich die Sektion Coburg entschlossen, die Schliefanlage vorläufig zu schließen.
4. Rücktritt der bisherigen 1. Vorsitzenden des DCN Ute Hellfeier zum 1.1.2023.

DTK:
1. Neue Gebührenliste beachten! Sie ist im „Der Dachshund“, Heft 1/2023, und auf der Homepage unserer Sektion unter dem Punkt „Kontakt/Downloads“ veröffentlicht. Als Beispiel: Die Erstellung der Ahnentafel kostet nunmehr 40 Euro!
2. Personalknappheit in der Geschäftsstelle, daher auch längere Wartezeiten und schlechtere Erreichbarkeit.

DCN Würzburg:
Reinhold Meyer gibt einen kurzen Überblick über die Erfolge während seiner Zeit als 1. Vorsitzender:
„Seit 2010 bin ich im Amt als 1. Vorsitzender. In den 13 Jahren hat Würzburg seinen guten Ruf in der Gebrauchsarbeit nicht eingebüßt. Das Niveau wurde gehalten und noch ein wenig gesteigert. Die Zuchtschauen haben im DTK uns große Anerkennung eingebracht. Erinnern möchte ich an die Zuchtschauen in der Stadtgalerie Schweinfurt. Das war Öffentlichkeitsarbeit aller erster Sahne! Einen großen Anteil an diesen erfolgreichen 13 Jahren hat meine Frau Irmi, die im Hintergrund gearbeitet hat und mit mir den Verein „gelebt“ hat.“
Seine Worte werden mit großem Applaus quittiert und so viele haben anerkennend mit dem Kopf genickt.

Unsere Homepage www.dcn-wuerzburg.de ist jetzt das 8. Jahr in Betrieb! Dank an Doris Badel, die unsere Homepage vorbildlich betreut!

Ein herzlicher Dank an die Vorstandschaft:
2. Vorsitzender: Jürgen Reinhart
Schriftführerin: Doris Badel
Kassiererin: Barbara Herr
Obfrau für das Ausstellungswesen: Irmi Meyer!

Mein Dank gilt allen, die in irgendeiner Form die Sektion Würzburg 2022 unterstützt haben!!!

Reinhold Meyer

2.) Zuchtbericht 2022:

Im Jahr 2022 wurden 2 neue Zwinger angemeldet:
Kurzhaar von der Laurentiusquelle FCI = Timo Markert, Kitzingen
Kurzhaar von den Lehmgruben FCI = Jens Stahl, Eßleben

Unseren neuen Züchtern viel Erfolg!

Gezüchtet wurde in 11 Zwingern mit 16 Würfen. Davon: 7 Zwinger mit 1 Wurf, 3 Zwinger mit 2 Würfen und 1 Zwinger mit 3 Würfen.
Die Zuchtwarte der Sektion Würzburg Bianca Richter (4), Markus Mölter (2) und Reinhold Meyer (10) haben 16 Würfe mit insgesamt 95 Welpen, 86 Rauhaar und 9 Kurzhaar, abgenommen, 4 Welpen waren tot.
Es gab insgesamt 17 Zuchtbeobachtungen, davon 5 „Gebiss“, 7 „Hoden“, 2 „Rute“ und 3 „Sonstiges“.
Insgesamt fielen 54 Rüden und 37 Hündinnen. Die Würfe waren von der Haarart Rauhaar (14) sowie Kurzhaar (2).
In zwei Zwingern ist nach dem Deckakt die Hündin leer geblieben.

Besondere Vorkommnisse oder Beobachtungen hinsichtlich Sauberkeit, Haltung, Krankheiten usw. wurden nicht festgestellt. Alle Zwinger werden vorbildlich geführt! Festzustellen ist, dass es seit längerer Zeit keine Würfe mehr mit Langhaardackeln gibt, was bedauerlich ist.

Allen Züchtern weiterhin viel Erfolg bei der Zucht.

Reinhold Meyer

3.) Jahresbericht Gebrauchsarbeit 2022:

Auch das Prüfungsjahr 2022 war sehr erfolgreich. Corona-Maßnahmen tangierten unsere Arbeit nur noch am Rande. Unsere Dackel zeigten wieder einmal beeindruckend, was sie leisten können. Voraussetzung ist die gute Einarbeitung!

Prüfungen = 10:
Es wurden
2 Sfk mit 11 Dackeln (4Kh, 7 Rh)
2 Sp mit 15 Dackeln (6Kh, 9 Rh)
1 Wa.T. mit 1 Dackel (1 Rh)
2 SchwhK mit 11 Dackeln (3 Kh, 8 Rh)
1 Vp mit 6 Dackeln (6 Rh)
2 JBN mit 4 Dackeln (1 Kh, 3 Rh)
durchgeführt.

Insgesamt wurden zu den 10 Prüfungen 48 Dackel gemeldet. Geprüft wurden 48 Hunde, bestanden haben 46 Hunde. Nicht bestanden haben 2 Hunde: 1 x Sp, 1 x VP.

Die Erfolgsquote lag bei 98 %

Die geprüften Hunde erreichten folgende Preise:
16 x 1. Preis, 10 x 2. Preis, 4 x 3. Preis
Das Leistungszeichen Jugend wurde 9 x vergeben.

Eine dringende Bitte: Durchfaller sollten bis zum Ende der Veranstaltung bleiben, auch wenn die Enttäuschung noch so groß ist. Das gebietet einfach der Anstand!

Herzlichen Glückwunsch allen Hundeführern zu den Erfolgen mit ihren Dackeln.
Herzlichen Dank an die Revierinhaber, die uns für die Prüfungen ihre Reviere zur Verfügung stellten.
Mein Dank gilt auch den Richterinnen und Richtern, Prüfungsleitern, der Marketenderei sowie den Helfern, die alle zum Gelingen der Prüfungen beigetragen haben.

Waidmannsheil und Ho Rüd Ho

Reinhold Meyer

4.) Jahresbericht Ausstellungswesen:

Im vergangenen Jahr 2022 führten wir zwei Zuchtschauen durch.

1) 02.04.2022 im Walderlebniszentrum Einsiedel
Teilgenommen haben an dieser Zuchtschau, zu der man sich vorher anmelden musste, 37 Dackel, 20 x wurde der Zahn- und Rutenstatus festgestellt. Richter war Georg Lang (Blaustein).

Folgende Formwerte wurden vergeben:
7 x vielversprechend, 18 x vorzüglich, 9 x sehr gut, 2 x gut, 1 x disqualifiziert.

Die Corona-Bedingungen ließen ein Auslaufen um die Pokale nicht zu. Nach der Vergabe des Formwerts bekamen alle Teilnehmer sofort ihre Unterlagen ausgehändigt und konnten die Heimreise wieder antreten.

2) 26.11.2022 im Walderlebniszentrum Einsiedel

Auch zu dieser Zuchtschau musste man sich vorher anmelden und nach der Formwertvergabe wurden die Unterlagen allen Teilnehmern sofort ausgehändigt. Jedoch waren diesmal Zuschauer erlaubt, die der Ringpräsentation beiwohnen konnten, und auch die Cafeteria hatte wieder geöffnet.
Wer die höchste Formwertnote hatte, konnte zum Ende der Zuchtschau um die Pokale laufen.

Teilgenommen haben an der Zuchtschau 35 Dackel, 16 x wurde der Zahn- und Rutenstatus festgestellt. Richterin war Anja Pusch (Ahorn).

Folgende Formwerte wurden vergeben:
3 x vielversprechend, 1 x versprechend, 14 x vorzüglich, 14 x sehr gut, 1 x ohne Bewertung, 2 disqualifiziert.
3 Hunde wurden in der Puppy-Klasse (unter 6 Monate) vorgestellt.

Tagessieger:

Jüngstenklasse:  (6 – 9 Monate)

  1. Bubi vom Geisfürst FCI (Kh) mit Führerin Veronika Scheel
  2. Heinrich von der Drachenburg (Rh) mit Führerin Helga Scherzberg
  3. Peperina Noire Della Val Vezzeno (Rh) mit Führerin Claudia Siebenhaar
  4. Forrest from Joy Mountain (Lh) mit Führer Andreas Conrad

Altersklasse:  (9 Monate – 8 Jahre)

Kurzhaar:

  1. Paula von Moselkrampen mit Führer Alexander Abt

Rauhaar:

  1. Chocolate vom Rothsee mit Führerin Claudia Siebenhaar
  2. Anni vom Schloß Weikersheim mit Führer Walter Schmitt
  3. Vienzle vom Waldesklang FCI mit Führerin Petra Schaffert

 Veteranenklasse:

  1. Attila Hunters Soulmate FCI mit Führerin Carmen Ulrich-Schmidt
  2. Amor von den Räubern mit Führer Heinrich Geier
  3. Ora vom Memminger Mau mit Führerin Hiltrud Frank

Der Ehrenpreis für den ältesten vorgestellten Dackel ging an die 14 Jahre u. 8 Monate alte Rauhaar-Hündin Apollonia von Burg Ehrenfels mit Führerin Dr. Monika Plank.

Tagessieger wurde die Rauhaar-Hündin Chocolate vom Rothsee mit Führerin Claudia Siebenhaar.


Auf diesem Foto wird Chocolate von Richterin Anja Pusch im Arm gehalten, Claudia Siebenhaar hat den prächtigen Pokal in den Händen und rechts gratuliert Ausstellungsleiterin Irmi Meyer.

Ein herzliches Dankeschön an die Helfer in der Vorbereitung und Durchführung. Dadurch konnten unsere beiden Zuchtschauen in einer stressfreien Atmosphäre gelingen. Die beiden Formwertrichter waren voll des Lobes über diese perfekt vorbereiteten und bis ins kleinste Detail organisierten Zuchtschauen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Bayerischen Staatsforsten, die uns seit Jahren gegen ein kleines Entgelt das Walderlebniszentrum für unsere Zuchtschauen zur Verfügung stellen.

Irmi Meyer

5.) „Ehrungen“

25-jähriges Jubiläum im DCN:
Andre Klingert, Albert Bundschuh

15-jähriges Jubiläum im DCN:
Petra Flederer, Iris Konrad, Dirk Otter, Helmut Drexel


Reinhold Meyer überreicht den Jubilaren Dirk Otter und Petra Flederer die Urkunde für 15-jährige Mitgliedschaft beim DCN.

Ehrennadeln
DTK Silber:
Doris Badel, Jürgen Reinhart


Für besondere Verdienste im DTK wurden Doris Badel und Jürgen Reinhart mit einer Urkunde und der Vereinsnadel in Silber geehrt, die ihnen 1. Vorsitzender Reinhold Meyer überreicht hat.

Bester Jagdgebrauchsdackel 2022:
Sieger: Rauhaar-Teckel Honey vom Kapitän, 852 Pkt.
Führer: Albrecht Zöller

2. Platz: Rauhaar-Teckel Maja vom Kanonenturm FCI, 848 Pkt.
Führerin: Margrete Menig


Der beste Jagdgebrauchsteckel 2022 unserer Sektion Honey vom Kapitän mit Führer Albrecht Zöller und 1. Vorsitzendem Reinhold Meyer. Der Wanderpreis „Steigerwaldsau“ unserer Sektion bleibt für ein Jahr bei Albrecht Zöller.

6.) Kassenbericht

Kassiererin Barbara Herr konnte für das abgelaufene Jahr 2022 über einen Zugewinn in der Kasse berichten. Dieser kam nach Beruhigung der Corona-Lage durch die beiden wieder erlaubten Zuchtschauen sowie die jagdlichen Prüfungen zustande. Frau Herr gibt nach Abschluss des Jahres 2022 die Kasse an einen Nachfolger/eine Nachfolgerin weiter und bittet ein letztes Mal um Entlastung.

7.) Bericht der Kassenprüfer

Frau Petra Flederer und Frau Dr. Katharina Orlob haben am 20.01.2023 die Kasse geprüft. Frau Dr. Orlob berichtete über eine sehr gute Kassenführung, bei der es keine Beanstandungen gab. Sie beantragte daraufhin die Entlastung der Kassiererin und der Vorstandschaft für das vergangene Geschäftsjahr.

8.) Entlastung der Vorstandschaft

Einstimmig wurde die Entlastung der Kassiererin und der Vorstandschaft für das Geschäftsjahr 2022 erteilt.

9.) Wahlausschuss

Auf Vorschlag einzelner Mitglieder wurde der Wahlausschuss folgendermaßen gebildet: Reinhold Meyer fungierte als Wahlleiter, Karlheinz Flederer und Yannik Heller waren Beisitzer.

10.) Neuwahl der Vorstandschaft

Die Neuwahl der Vorstandschaft, der Delegierten und ihrer Ersatzleute sowie der Kassenprüfer und Beisitzer schritt zügig voran und bei allen neu zu besetzenden Ämtern wurde Einstimmigkeit erzielt.

Vorstand:
1. Vorsitzender: Jürgen Reinhart
2. Vorsitzende: Dr. Stefanie Grün
Schriftführerin: Doris Badel
Kassiererin: Dr. Katharina Orlob

Delegierte:
Dr. Stefanie Grün, Reinhold Meyer, Magnus Latzel, Stefan Jehle

Ersatzdelegierte:
Dr. Katharina Orlob, Nicole Keppner, Bianca Richter, Gottfried Dorfner

Kassenprüfer:
Petra Flederer, Andreas Waldhorn, Gottfried Dorfner

Beisitzer:
Stefan Jehle, Nicole Keppner, Bianca Richter

Obleute für Gebrauchsarbeit:
Stefan Jehle, Bianca Richter

Obfrauen für das Ausstellungswesen:
Nicole Keppner, Doris Badel

11.) Wünsche und Anträge

Die Änderung der einzelnen Sektionen des DCN in Gruppen als selbstständige Vereine e.V. wird diskutiert.

Bevor die Versammlung offiziell als beendet erklärt wurde, ergriff unser neuer 1. Vorsitzender Jürgen Reinhart das Wort und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Zugleich dankte er auch allen Mitgliedern der neuen Vorstandschaft für ihre Bereitschaft, sich in unserer Sektion einzubringen.

Natürlich fehlte auch nicht ein ganz herzliches Dankeschön an unseren – nach 13 Jahren scheidenden – 1. Vorsitzenden Reinhold Meyer und seine Frau Irmi für ihren unermüdlichen, langjährigen und selbstlosen Einsatz für den DCN Würzburg, sei es im Gebrauchswesen, sei es im Ausstellungswesen. Jürgen Reinhart übergab dem Ehepaar Meyer ein Abschiedsgeschenk unserer Sektion, in der Hoffnung, dass sie nun wieder mehr Zeit an den Wochenenden für gemeinsame Unternehmungen haben und in diesem Sinne das Geschenk nutzen können.


Mit einem Geschenkgutschein bedankt sich der neue 1. Vorsitzende Jürgen Reinhart im Namen der Vorstandschaft und aller Mitglieder bei dem Ehepaar Reinhold und Irmi Meyer für ihre großen Verdienste rund um die Sektion Würzburg im DCN.

Protokollführerin:
Doris Badel